Bioshock

Bioshock

Willkommen in einer düsteren Unterwasserwelt

Bioshock katapultiert den Spieler in eine Unterwasserwelt voller Gefahren und Geheimnisse. Als Protagonist Jack erforscht man in dem 3D-Shooter die auf dem Meeresgrund liegende Stadt Rapture und muss sich mit völlig surrealistischen Gegenspielern auseinandersetzen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • tolle Grafik
  • spannender Spielverlauf
  • verschiedene Endszenen

Nachteile

  • keine

Unverzichtbar
10

Bioshock katapultiert den Spieler in eine Unterwasserwelt voller Gefahren und Geheimnisse. Als Protagonist Jack erforscht man in dem 3D-Shooter die auf dem Meeresgrund liegende Stadt Rapture und muss sich mit völlig surrealistischen Gegenspielern auseinandersetzen.

Geheimnisvolle Stadt im Meer

Als einziger Überlebender eines Flugzeugabsturzes findet Jack in Bioshock durch Zufall mitten im Meer einen Zugang zu einer Stadt. Per Aufzug geht es hinab nach Rapture: In einer vermoderten Welt begegnen dem Protagonisten zahlreiche Einwohner der Stadt, die alle ihre eigenen Ziele verfolgen.

Variabler Spielausgang

Auf dem Weg durch die sterbenden Ruinen tauchen regelmäßig die Figuren Little Sister und Big Daddy auf. Während die kleinen Mädchen eine wichtige chemische Substanz bereithalten, fordern die übermächtigen Beschützer in Bioshock die Kampfqualitäten des Spielers heraus. Mit Hilfe von so genannten Plasmiden bessert Jack seine Fähigkeiten auf. Abhängig vom Verhalten während des Spiels bietet Bioshock mehrere Endszenen.

Fazit: Innovativer Shooter mit herausragender Grafik

Bioshock ist ein audiovisueller Genuss. Die düstere und sehr originelle Spielumgebung sorgen für eine geheimnisvolle Atmosphäre. Der verhaltensabhängige Spielablauf des Shooters erweist sich als sehr innovativ. Einigermaßen starke Nerven und ein schneller Rechner sind allerdings Pflicht, bevor man virtuell in Bioshock abtaucht.